Digitaler Landeswettbewerb in Halle

Jugend forscht: Digitaler Landeswettbewerb wird am Weinberg Campus in Halle durchgeführt

Halle (Saale), 28.03.2022.
Der Landeswettbewerb Jugend forscht und Schüler experimentieren Sachsen-Anhalt findet am Mittwoch, dem 30. März 2022, ab 9.00 Uhr, wie im Vorjahr digital statt. In den beiden Kategorien „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ haben sich insgesamt 51 Jungforscherinnen und Jungforscher über die drei Regionalwettbewerbe in Sachsen-Anhalt für das Landesfinale qualifiziert. Die Teilnehmenden verteilen sich auf 32 Projekte, die in den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik eingereicht wurden. Die Einreichungen kommen unter anderem aus Gymnasien der Städte Halle (Saale), Naumburg, Havelberg, Quedlinburg und Magdeburg. Einige der Projekte basieren auf Virtual-Reality-Anwendungen. Inhaltlich werden vor allem die Themen Corona-Pandemie, Gesundheit und Fitness sowie Klimawandel behandelt. Wie in jedem Jahr werden die 1. Preisträger der Fachgebiete zum Bundeswettbewerb Jugend forscht delegiert.

„Hinter den Projekten steckt jahrelange, intensive (Bildungs-)Arbeit, Begeisterung für die Naturwissenschaften und eine Menge Teamwork – genau die Dinge, auf die wir hier am Weinberg Campus bauen“, so Dr. Ulf-Marten Schmieder (Geschäftsführer des Patenunternehmens TGZ Halle GmbH).

Alle Wettbewerbsbeiträge sind am 30. März 2022, ab 9.00 Uhr, auf der Webseite des Landeswettbewerbes in einer virtuellen Projektausstellung zu finden: https://www.jugend-forscht.weinberg-campus.de/landeswettbewerb/teilnehmer.

Der Landeswettbewerb findet seit 2020 im Technologiepark Weinberg Campus statt. Gemeinsam mit der GISA GmbH und dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR Wissen) werden die digitalen Jurysitzungen, die Präsentationen der Wettbewerbsbeiträge und die Prämierung am 30. März 2022 technisch realisiert. So werden zum Beispiel die Jury-Besprechungen in sieben parallellaufenden Videokonferenzen durch GISA bereit- und sichergestellt. MDR Wissen produziert auch 2022 für die Prämierung des Landeswettbewerbes einen Live-Stream, der am 30. März 2022, ab 17.00 Uhr, über den Youtube-Kanal des Mitteldeutschen Rundfunks zu sehen ist.

Der Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt, Dr. Gunnar Schellenberger (CDU), hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft für den Landeswettbewerb Jugend forscht und Schüler experimentieren Sachsen-Anhalt übernommen. Neben Herrn Dr. Schellenberger sowie Vertreterinnen und Vertretern der Unterstützer des Wettbewerbes wird auch Landesbildungsministerin Eva Feußner an der Prämierung des diesjährigen Wettbewerbes teilnehmen. Die Landeswettbewerbe werden vor Ort von Patenunternehmen durchgeführt. In Sachsen-Anhalt sind das die ECH Elektrochemie Halle GmbH und der Technologiepark Weinberg Campus. Die Patenunternehmen sind als Gastgeber für die gesamte Organisation und Finanzierung des Landeswettbewerbs verantwortlich.

Weiterführende Informationen:
Zur neuen Webseite des Landeswettbewerbes: https://www.jugend-forscht.weinberg-campus.de
Zum Programm des Landeswettbewerbes: https://www.jugend-forscht.weinberg-campus.de/landeswettbewerb/programm
Übersicht der Unterstützer des Landeswettbewerbes: https://www.jugend-forscht.weinberg-campus.de/landeswettbewerb/unterstuetzer