Call for Makers – Maker Faire Halle

Heute haben wir einen Aufruf vom Team des OpenLabNet erhalten und möchten diesen unbedingt an euch weitergeben…


Liebe interessierte Bastler, Tüfter & Do-It-Yourself-Virtuosen,
Liebe Maker-Community Mitteldeutschlands,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Maker Faire Halle – das Festival für Inspiration, Kreativität & Technik geht 2019 in die zweite Runde! Das OpenLabNet Halle plant die Veranstaltung in Kooperation mit dem SILBERSALZ Science & Media Festival am 22. & 23. Juni 2019 im „Experimentierraum P13“, Neustädter Passage 13, 06122 Halle.

Aktuell ist der „Call for Makers“ geöffnet. Aufgerufen zur Anmeldung sind Austeller im Bereich:

Roboter | Upcycling | Art & Design | Do-It-Yourself | Virtual Reality | 3D-Technologien | Erfindungen | Arduino | Crafting/Handarbeit | Smart City/Smart Home | Nachhaltigkeit

Wir freuen uns über die Anmeldung ihres kostenfreien Stands oder Mitmach-Aktion auf der Maker Faire Halle! Die Anmeldung für Aussteller erfolgt online auf openlab-halle.de

Ihren Ursprung hat die Maker Faire in den USA. Die Amerikaner sprechen von „The Greatest Show (& Tell) on Earth“ und meinen damit, dass eine Maker Faire zum einen eine Wissenschaftsmesse ist, zum anderen eine Art Jahrmarkt und zeitgleich etwas vollkommen Neues. Es ist ein familienfreundliches Festival. Hier kommen Maker zusammen, um ihre Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zudem ist es ein Ort des persönlichen Netzwerkens und des Wissensaustauschs. Für manchen Aussteller ist die Präsenz auch der Anfang eines erfolgreichen Startups. Auf jeder Maker Faire gibt es viele interessante Mitmachstationen, ergänzt um spannende Vorträge und Workshops.

Wir freuen uns auf Sie!

Beste Grüße

Das Team des OpenLabNet

Maker Faire auf Facebook:

Call for Makers zum Teilen

Veranstaltung zum Teilen

Freiwilligentag am 17. und 18. Mai

Einmal Engel sein & gemeinsam Gutes tun
Jetzt noch zum Freiwilligentag am 17. und 18. Mai anmelden und Halle schöner machen

In diesem Jahr haben Sie die “Qual der Wahl” unter mehr als 70 Mitmachaktionen, in denen sich grüne Daumen, kreative Hände oder handwerklich begabte Freiwillige betätigen können. Bei den meisten Aktionen steht das Miteinander im Mittelpunkt: zahlreiche Senioreneinrichtungen planen einen Ausflug ins Grüne, in den Zoo oder in die Franckeschen Stiftungen und suchen kontaktfreudige Freiwillige, die kräftig einen Rollstuhl schieben können.
Passend zur Jahreszeit freuen sich Stadtgärten, Kitas oder Parks von sozialen Einrichtungen auf grüne Daumen und viele outdoor-Aktionen auf helfende Hände.

Erstmalig startet der Freiwilligentag bereits am Freitag Nachmittag: Wie wäre es direkt vom Arbeitsplatz ins Engagement? Stöbern Sie doch einmal durch die Mitmachaktionen und melden sich direkt an unter www.freiwilligentag-halle.de.
Kurzentschlossene können auch am 18. Mai, 9.30 Uhr direkt zur Auftaktveranstaltung vor die Ulrichskirche kommen und spontan mitmachen.

Hier 3 aus mehr als 70 Mitmachaktionen, für die noch Freiwillige gesucht werden:

Plogging – Laufen im Dienst der Umwelt! (am 17.5.)

Auf die Plätze, fertig los – wir machen mit euch gemeinsam die Stadt sauber! Wer gerne Laufen geht und die Straßen von Müll befreien will, ist mit Laufsachen und Müllsäcken – hier einmal quer durchs Paulusviertel genau richtig. Stretching inklusive beim Müll aufheben :). Setzt mit uns ein aktives Zeichen gegen Umweltsünden!

Eine Mitmachaktion von: Crummes Eck
Einsatzort: Paulusviertel
Noch 22 Freie Plätze
Weitere Informationen

Der eiskalte Draht zum Dealer! (am 18.5.)

Eine Schnipseljagd der besonderen Art: Auf dem Weg zum (Eis)Dealer unseres Vertrauens verstecken sich einige Hinweise über seine Waren. Wenn die Schatzkiste geplündert ist, gehen wir gemeinsam „den Deal“ an – und feilschen um jede Kugel!

Eine Mitmachaktion von: „Haus Luise“ – Volkssolidarität 1990 e. V. Halle (Saale)
Einsatzort: Steintorviertel
Noch 5 freie Plätze
Weitere Informationen

Komm, lieber Mai und mache … Frühlingsliedersingen im Krankenhaus (am 18.5.)

Mit unseren Liedern bringen wir den Frühling ins Krankenhaus! Nicht Perfektion zählt, sondern Freude am Singen und ein Herz für die Patientinnen und Patienten. Die Mitarbeiter*innen der Krankenhausseelsorge erwarten Sie um 10.00 Uhr am Haupteingang des Universitätsklinikums. Nach einem kurzen Einsingen im Raum der Stille gehen wir auf einzelne Stationen. Liedhefte sind vorhanden, Begleitinstrumente können gern mitgebracht werden. Wir freuen uns auf Sie!

Eine Mitmachaktion von: Universitätsklinikum Halle (Klinikseelsorge)
Einsatzort: Kröllwitz
Noch 19 freie Plätze
Weitere Informationen

Noch mehr Mitmachaktionen…

Am 18. Mai findet ab 18 Uhr für alle Helferinnen und Helfer ein Dankeschönfest am Salinemuseum statt, bei dem sich alle über die Erlebnisse des Tages austauschen und den Tag bei leckerem Essen und Musik ausklingen lassen können.

Der Freiwilligentag unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand wird als eine Gemeinschaftsveranstaltung von der Freiwilligen-Agentur, der LIGA der freien Wohlfahrtspflege, dem ev. Kirchenkreis Halle-Saalkreis, dem Technischen Hilfswerk, dem Verband der Migrantenorganisationen und dem Studierendenrat der MLU organisiert und von der Stadt Halle (Saale) gefördert. Unterstützt wird der Freiwilligentag von der Saalesparkasse und anderen Spendern.

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Leipziger Str. 82 | 06108 Halle (Saale)
Telefon 0345/ 200 28 10 | Fax 0345/ 200 34 12
E-Mail freiwilligentag@freiwilligen-agentur.de

ThinkTank360°

Maren Kießling plant für dieses Semester wieder ein ThinkTank360°. Hier haben wir für euch ihre Einladung mit allen Terminen zur Veranstaltung:

Liebe Interessierte,
dieses Sommersemester gibt es mal wieder einen ThinkTank360° von mir am besten mit euch! – Dabei geht es rund um das Thema „Future Cinema“. Das umfasst Verschiedenes wie 360° in VR und Fulldome, Höhere Bildraten und Auflösungen, 360°-Audio, (Holographischer Film), sowie Gedankenexperimente zum dramaturgischen Erzählen in Zukunft. Alles was von Interesse auf diesem Themengebiet ist, kann besprochen und durchdacht werden. Grundlagen zu 360° werden vermittelt. Dieser Think Tank soll Studierende mit interessierten Vertreter*Innen der Wirtschaft zusammen bringen. Ebenso können eigene Projekte vorbereitet und evtl. schon umgesetzt werden. Der gemeinsame Besuch des Fulldome-Festivals Jena ist gewünscht (23.-25.05.2019). Mehr Infos zum Forschungsprojekt unter www.marenkiessling.de.

Termine:
25.4. 16.15-18.15Uhr Einführung ins Thema;
9.5. 16.15-18.15Uhr Gestaltung in 360° (VR und Fulldome);
23.-25.5. FulldomeFestivalJena;
6.6. 16.15-18.45Uhr Postproduktion 360° mit Vuze oder Samsung Gear (im TGZ); u.w. nach Vereinbarung
Wo: Studio, 2. Etage, MMZ, Mansfelder Str. 56

Mehr Infos findet ihr online auf facebook.
Könnt diesen Aufruf auch gern weiterleiten 🙂
Ich freue mich auf euer Interesse!

Ostergrüße & Call for Makers

OpenLabNet hat uns heute mit seinen herzlichen Ostergrüßen auch Infos zum „Maker Faire“, dem Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation, mitgesandt. Diese wollen wir gerne weiterreichen.
Zur „Maker Fair“ kommen Maker zusammen, um ihre Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Für manchen Aussteller ist die Präsenz auch der Anfang eines erfolgreichen Startups. Mehr Infos zum Festival bekommst du online auf den Seiten zur Veranstaltung

Der Call for Makers ist noch bis zum 21.05.2019 geöffnet!

Call for Makers

Auf Facebook findet ihr die Links hier:
Call: https://www.facebook.com/OpenLabNet/posts/1046669685527852
Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2212822855473427/

Allen ein frohes Osterfest und den fleißigsten Osterhasen ever…

Das MMZ im Filmland Sachsen-Anhalt

Aus der Reihe „MDR vor Ort“ mit der Moderatorin Susi Brandt lief am 16.4.2019 die Sendung zum Thema „Filmland Sachsen-Anhalt“. Mit dabei unter anderem das Mitteldeutsche Multimediazentrum in Halle. Die Sendung zeigt das MMZ als Drehpunkt in der Postproduktion und als bekanntes Existenzgründerzentrum der Kreativ- und Medienwirtschaft. Die Kinomischung präsentiert Olaf Mehl (Metrix Media) am Beispiel des aktuellen Kinofilms „Alfons Zitterbacke“. Weiter aus dem Bereich Postproduktion zeigt die Klangfee Florian Marquardt zusammen mit Susi Brandt, wie ein Film nachvertont werden kann. Einige Firmen wie „virtiv“ und Fotographier Anne Hornemann werden ebenfalls vorgestellt.
Wer die Sendung verpasst hat, findet sie auch in der MDR-Mediathek. Wir haben den Link für euch: Filmland Sachsen-Anhalt – MDR vor Ort

Kinomischung MMZDie Dolby-Atmos-Kinomischung im MMZ

FORSCHUNG trifft QUARTIER

Gestern startete die Veranstaltungsreihe „FORSCHUNG trifft QUARTIER“ der science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V. in Halle. Ihr stellt eure Fragen, die Forscher*innen
geben Antwort – bei einem gemeinsamen Essen. Die Sternenwanderer Inga und Dirk Schlesier von der Gesellschaft für astronomische Bildung gestalteten die Auftaktveranstaltung zum Thema „Himmel & Sterne“. Bis zum 15.05. findet jeweils Mittwoch von 18.00 – 20.00 Uhr in der Neustädter Passage 13 in der Neustadt eine thematische Veranstaltung statt.

Euer Kontakt für Rückfragen und Voranmeldungen ist Ines Schmiegel (schmiegel@science2public.com, 0345 4780522) bei Science2Public.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

  • 17.04. Müll
  • 24.04. Wasserstoff
  • 08.05. Holz
  • 15.05. Kohle

Weitere Infos zum Programm und den Veranstaltungen findet ihr im PDF zum Programm.

ReiseFESTival in Halle

Save4 the Date:
Das DIAlleReiseFESTival in Halle,
am 24. & 25.05.2019,
Auf der Wiese vor den Franckeschen Stiftungen

Von fernen Kulturen und faszinierenden Ländern träumen? Das Dialle.Reisefestival ist genau der richtige Ort für Inspirationen und den Dialog mit Abenteurern, die die Welt bereist haben und uns daran teilhaben lassen wollen.

MotionWorks: „Der bronzene Himmel“

MotionWorks präsentiert „Der bronzene Himmel“

Kinder können die Zeit der Himmelsscheibe entdecken

  • App für Kinder und ihre Familien zur Bronzezeit in Mitteldeutschland
  • Veröffentlichung seit dem 1. März 2019 für iOS und Android
  • Vertrieb über Zeitschrift in Museen

Am 27. März 2019 stellt MotionWorks die interaktive App „Der bronzene Himmel“ in der Arche Nebra vor.

Mimo und Leva

Die App für Kinder ermöglicht es, in die Zeit der Himmelsscheibe einzutauchen und den Tag ihrer Niederlegung mitzuerleben. Dabei wird das Smartphone zum Fenster in die Vergangenheit und die Bronzezeit-Kinder Mimo und Leva zeigen den Nutzern der App die Geheimnisse der Himmelsscheibe – denn sie waren damals schließlich dabei. Mittels GPS-Funktion lässt sich die Niederlegung der Himmelsscheibe interaktiv während der Wanderung von der Arche Nebra zum Fundort der Himmelsscheibe auf dem Mittelberg miterleben. So entdeckt man auch die fünf Phasen der Himmelsscheibe und das Wissen, das auf ihr verschlüsselt wurde.

Dem Alltag in der Bronzezeit kann man in der App mittels eines Spiels nachspüren. Mit Strategie und Durchhaltevermögen gilt es, das eigene Bronzezeitdorf zu versorgen, den widrigen Umständen zu trotzen und genug Bronze zu sammeln, um selbst zum „Fürst der Himmelsscheibe“ aufzusteigen. Verschiedene Ereignisse erzählen dabei, wie das Leben damals war – beispielsweise wann Feste gefeiert wurden oder, dass Händler schon in der Bronzezeit überall in Europa unterwegs waren.

Seit dem 1. März 2019 ist die App im Google Play Store und App Store zum Preis von 2,99 € verfügbar. Außerdem gibt es für 7,90 € eine Zeitschrift im Landesmuseum für Vorgeschichte und der Arche Nebra zu kaufen, in der ein Download-Code für Android, ein Comic, Bastelbogen und Schlüsselanhänger enthalten sind.

Entwickelt und produziert wurde die App „Der bronzene Himmel“ von MotionWorks in Halle an der Saale. MotionWorks ist eines der größten Animationsfilmstudios in Deutschland und seit einigen Jahren auch im App- und Game-Bereich tätig. „Der bronzene Himmel“ entstand in Zusammenarbeit mit codemacher, Rat King Entertainment, den Sisters of Design und mit der Unterstützung des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt/Landesmuseum für Vorgeschichte und der Arche Nebra. Die Produktion wurde gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und die Mitteldeutsche Medienförderung.

Mehr Informationen:
www.bronzener-himmel.de
https://www.facebook.com/DerBronzeneHimmel